Hörst du es? Kannst du es schmecken? Verspürst du dieses Gefühl? Hast du diesen Geruch in deiner Nase? Verschlingen deine Augen diese Bilder, die sich in deinen Kopf einbrennen? Nein? Wieso nicht? Du weißt es nicht? Lass es mir dich erzählen.Liebe, Toleranz, Mitgefühl und Vergebung. Das sind typische Werte von überaus großer Bedeutung, die einem Individuum schon während des Werdegangs mitgeteilt werden. Nun bitte ich dich, sieh aus dem Fenster. Die Dame, die dir gestern noch sagte, dass Alkohol nicht gut für dich sei packt etliche Weinflaschen aus ihrem Kofferraum des Autos. Der Junge, der dir vor einer Woche noch erzählte, dass er deinen Nachbar nicht mag geht mit ihm zusammen die Straße entlang. Dein Lehrer, der dich für das Rauchen verurteilte und belangte, tippt nun mit seinem Zeigefinger die Asche von der Glut seiner Zigarette auf den nassen Boden. Du bist verwirrt. Ich verstehe das, ich verstehe deinen fragenden Gesichtsausdruck. Alles was uns die scheinbar anständigen Menschen erzählen und alle Mittel, die diese zur unseren Erziehung nutzen sind paradoxe, sich widersprechende Forderungen. Wertvolle Botschaften, die von ihren eigenen Schöpfern nicht ernst genommen und umgesetzt werden. Ich bitte dich, siehe in deinen Spiegel. Was siehst du? Einen ganz normalen Menschen? Siehe genauer, schaue länger. Mit der Zeit wird dein Blick immer klarer und du siehst deine wahre Erscheinung. Du erkennst ganz langsam deine Machtlosigkeit, deine Wertlosigkeit und deinen kontrollierten Verstand, der unendlich vielen Manipulationen der Spitze unterliegt. Du siehst einen grauen, unwichtigen, nicht ernst genommenen Menschen. Du fühlst dich verloren. Bist du das wirklich, bist du verloren? NEIN. Löse dich von den imaginären Ketten der Regierung und befreie deine Gedanken von den Handschellen der Medien, die Besitz über deinen Verstand ergreifen. Schließe deine Augen und fühle es. Fühle nur dich, fühle dich als Menschen, als Individuum, als einen wichtigen Teil und Beitrag des Universums. Liebe dich. Nutze deine Intelligenz und deine Barmherzigkeit, die dir nie verloren war, du sie aber vorher nie erkennen konntest. Lasse dir keine falschen Werte von Teufels Werkzeugen einflößen. Du bist viel zu wertvoll dafür. Erhalte deine Selbstliebe und stehe für deine Menschenwürde, egal wie sehr es dich drängt das Gegenteil zu tun. Behalte deinen unendlich großen unverwundbaren Stolz und gehe deinen eigenen Weg. Deinen eigenen, ohne Einfluss unterliegenden Weg, den nur du allein bestimmen darfst. Befreie deinen Kopf und fange an das Leid fremder Menschen in deinem Herzen zu spüren. Fühle ihn und ergötze dich an dieser Fähigkeit. Fühle diesen tief stechenden Schmerz und beschließe deine Existenz nur dem Guten zu zukommen zulassen. Handle nur für Sinnvolles und Schönes und schätze deinen individuellen Lebensstil, ohne jeglichen Kapitalismus in deinem Wortschatz zu besitzen. Sieh, wie Kinder bei Nacht und Nebel vom Krieg fliehen. Wach doch endlich bitte auf..